Hyperopie (Weitsichtigkeit)

Bei der Hyperopie (Weitsichtigkeit) ist der Augapfel im Verhältnis zu seiner Brechkraft zu kurz. Hierdurch kommt es zu einem Abbildungsfehler, der nahe gelegene Objekte unschärfer erscheinen lässt als weit entfernte – der Betroffene sieht in aller Regel in der Ferne besser als in der Nähe (daher die Bezeichnung „weit-sichtig“).

Dieses Video wurde uns freundlicherweise von der Firma Alcon zur Verfügung gestellt.